kika inside

Lautloser Start ins Leben

Geboren wurde ich im Sommer 2009 bei einer Züchterin in Österreich. Ich war der kleinste von vier Yorkshire-Terrier-Welpen. Mein Leben stand unter keinem guten Stern, denn ich war anders als meine Geschwister – ich bin von Geburt an taub. Zu meinem Glück bemerkte das in meiner Kindheit noch niemand, was mich letztendlich davor bewahrte, eingeschläfert zu werden. Wer will schon einen tauben Hund? Mit meinem Charme konnte ich mich schließlich zwischen meinen großen Geschwistern als durchaus lebensfähig und liebenswert beweisen und habe im Sturm das Herz von Franziska und Karl erobert. Als dann sie später bemerkten, dass ich weder auf Türklingeln noch auf Staubsauger reagierte, und auch nicht auf Ihre Rufe und gestenlosen Befehle, vermuteten sie schließlich die Diagnose, die mein Todesurteil sein konnte: „Kika hört nichts.“ Ich danke Frauchen und Herrchen heute noch, dass sie mich so akzeptieren und angenommen haben wie ich bin. 

Über Kika

Warum ich im Netz...

Frauchen und ich wollen dem Klischee vom Yorkshire-Schoßhund-Modewahn den Kampf ansagen...mehr lesen

Ich spreche die...

Wie taubstumme Menschen sind wir tauben Hunde zwar in der Lage, Laute von uns zu geben -...mehr lesen

Lautloser Start ins...

Geboren wurde ich im Sommer 2009 bei einer Züchterin in Österreich. Ich war der...mehr lesen

Frauchen und ich

Es war Liebe auf den ersten Blick, auch wenn ich damals nicht daran geglaubt habe, dass...mehr lesen

Ich schlafe auf dem...

Da Herrchen und Frauchen gerne reisen und generell viel unterwegs sind, habe ich das...mehr lesen

Woher mein Name...

Frauchen hatte schon immer ein ganz besonders großes Herz für Kinder, und deshalb...mehr lesen

Kika Snapshots

Kika-Traveldog als Magazin